Hauptbereich der Websiteinhalte
.

Vanessa Herzog wird Dritte bei der Wahl zur Sportlerin des Jahres 2020

zurück Vanessa Herzog / Foto: GEPA/Sporthilfe

Im Rahmen der LOTTERIEN Sporthilfe-Gala wurden am 10. November in Wien Österreichs Sportler des Jahres gekürt. Nachdem Vanessa Herzog im Vorjahr den Titel gewinnen konnte, fand sie sich ein Jahr später als Dritte erneut am Podium der von den österreichischen Sportjournalisten gewählten Wahl wieder.

Zum ersten Mal in ihrer Karriere wurde sie im vergangenen Jahr zu Österreichs Sportlerin des Jahres gekürt. Weltmeisterin, Europameisterin, Gesamtweltcupsiegerin in einer Saison waren große Schlittschuhschritte, die sie sich für das nun abgelaufene Sportjahr vorgelegt hatte. In Heerenveen wurde sie Vizeeuropameisterin über 500 Meter, verpasste in dieser Disziplin als Vierte bei den Weltmeisterschaften nur knapp eine Medaille. Im Weltcup errang sie ihren insgesamt schon siebten Einzelsieg.

„Ich habe mich sehr gefreut, dass mich Österreichs Sportjournalisten erneut in die Top drei gewählt haben, nach einer für meine Ansprüche nicht optimalen Saison. Das gibt mir Kraft für die Trainings und die hoffentlich bald anstehenden Wettkämpfe“, schilderte Herzog, die sich gerade voll in der Saisonvorbereitung befindet. Hinter Leichtathletin Ivona Dadic und Skispringerin Chiara Hölzl landete sie diesmal auf Rang drei: „Ich gratuliere Ivi von ganzem Herzen. Sie war schon so oft knapp dran und hat es wirklich verdient.“

Herzog untermalte mit dem tollen Ergebnis erneut, dass sie zu den aktuell größten Aushängeschildern des rot-weiß-roten Sports gehört. „Der Verband freut sich darüber, dass die permanente Präsenz von Vanessa in der Weltklasse des Eisschnelllaufsports von der Sportöffentlichkeit durch die erneute Nominierung zur Wahl von Österreichs Sportlerin des Jahres honoriert wurde und gratulieren auch ihrer Nachfolgerin Ivona Dadic“, erklärte ÖESV-Präsident Dr. Hans Spohn.

10.11.2020 23:03

zurück