Hauptbereich der Websiteinhalte
.

Short Track trifft auf Long Track in Bormio

zurück Short Track trifft auf Long Track in Bormio

Von Sofia aus ging es hoch hinaus für Österreichs Short Track Nationalteam. Denn nach den ersten Eistrainings in der bulgarischen Hauptstadt ging es für die Wiener Brüder Dominic und Nico Andermann, Matthias Wolfgang und Heinrich Liu sowie die beiden Steirer Tobias Wolf und Stefan Fringhenciu nach Italien.

In Bormio steht ein langes Trainingslager, organisiert vom Nationaltrainer der Sparte, dem Bulgaren Ivan Pandov, am Programm. Einen ganzen Monat verbringen sie im italienischen Wintersportort. „Die ersten Trainingstage waren etwas härter aufgrund der Höhe, aber alle haben sich gut akklimatisiert“, berichtete Dominic Andermann.

Nach den ersten eineinhalb Wochen stießen auch die Eisschnellläufer zu diesem Trainingslager und das Nationalteam rund um Trainer Hannes Wolf veranstaltet nun gemeinsame Einheiten der beiden Olympiasportarten. „Das ist natürlich für uns auch eine willkommene Abwechslung. Wir verstehen uns alle sehr gut und unternehmen auch die Freizeitaktivitäten gemeinsam“, fügte der Wiener an.

Aber nicht nur die gemeinsame Entwicklung steht am Programmpunkt. Beide Trainingsgruppen des Österreichischen Eisschnelllaufverbandes feilen an den Kurventechniken. „Die Trainings sind hart, aber qualitativ sehr hochwertig“, erklärte Dominic Andermann.

11.08.2019 01:01

zurück