Hauptbereich der Websiteinhalte
.

Short Track Junioren-WM in Bormio

zurück Short Track Junioren-WM in Bormio

In Bormio in Italien stand am vergangenen Wochenenden die Junioren-Weltmeisterschaften im Short Track Eisschnelllauf am Programm. Die beiden Steirer Tobias Wolf und Stefan Frighenciu waren dabei Österreichs Vertreter beim Saisonhighlight für die kommenden Weltcupstarter.

Die beiden jungen Nachwuchsfahrer taten sich aber sichtlich schwer in Bormio, wirklich Akzente in den starken Heats zu setzen. Weder über 500, noch 1.000 oder 1.500 Meter gelang ihnen der Aufstieg in die nächste Runde. Für das beste Ergebnis sorgte Tobias Wolf über 500 Meter, wo er Rang 47 belegte. Dabei wurde er im Rankingfinale sogar mit einem Penalty bestraft, der verhinderte, dass der junge Österreicher seine persönliche Bestleistung erstmals unter 45 Sekunden erzielte.

Sein Teamkollege Frighenciu belegte Rang 58 über 500 Meter. Am Tausender wurde Wolf 51ter und Frighenciu 62ter. Über 1.500 Meter erzielten sie die Ränge 49 durch Wolf und 55 durch Frighenciu.

03.02.2020 09:59

zurück