Hauptbereich der Websiteinhalte
.

Platz 18 für Gabriel Odor beim EM-Debüt über 1.500 Meter in Heerenveen

zurück Platz 18 für Gabriel Odor beim EM-Debüt über 1.500 Meter in Heerenveen

Mit zwei Goldmedaillen für die Niederlande und Russland begann der erste Tag der Einzelstrecken-Europameisterschaft in Heerenveen. Bei den Männern ließ sich Thomas Krol im voll gefüllten Thialf-Eisstadion über 1.500 Meter als neuer Titelträger feiern, nachdem kurz zuvor seine Landsfrau Ireen Wüst das Rennen der Frauen auf dieser Strecke für sich entschied. Der 19-jährige Tiroler Gabriel Odor landete bei seinem EM-Debüt in 1:49.46 auf Rang 18. Die beiden Teamsprints gingen an Russland.

"Mir ist es ganz gut gegangen. Ich kann zufrieden mit meinem Debüt sein, wenn auch die zweite Rennhälfte mir nicht so aufgegangen ist wie die erste", berichtete Odor, der zum ersten Mal in seiner Karriere bei einer Großveranstaltung im Eisschnelllauf am Start stand: "Die Stimmung in der Halle war eindrucksvoll. Es war richtig geil vor so einer Kulisse zu laufen und eigentlich brenne ich darauf bald wieder über eine Einzelstrecke zu starten. Das hat Spaß auf mehr gemacht." Bislang waren seine Highlights die Juniorenweltmeisterschaften, wo er 2019 in Baselga di Pine Weltmeister im Massenstart wurde. In dieser Disziplin ist der junge Athlet aus Grinzens am Sonntag gemeinsam mit Teamkollegen Armin Hager im Einsatz, der vor zwei Jahren in Kolomna den achten Platz belegte.

Die 1.500 Meter der Frauen gingen an Wüst. Die Niederländerin gewann mit einem Vorsprung von 34 Hundertstel vor der Russin Evgenia Lalenkova und deren Landsfrau Yekaterina Shikhova, die vor zwei Jahren Vanessa Herzog über 1.000 Meter um gerade eine Zehntel auf den zweiten Platz verwies über 1.000 Meter. Die 24-jährige Wahlkärntnerin kämpft am Samstag um 13:40 Uhr um ihre Titelverteidigung über 500 Meter. Das Rennen wird live auf ORF Sport+ übertragen.

Ergebnisse Freitag:
1.500 Meter Herren:
1. Thomas Krol (NED) 1:43.67
2. Denis Yuskov (RUS) + 1.13
3. Patrick Roest (NED) + 1.14
18. Gabriel Odor (AUT) + 5.78

1.500 Meter Frauen:
1. Ireen Wüst (NED) 1:55.88
2. Evgeniia Lalenkova (RUS) + 0.34
3. Yekaterina Shikova (RUS) + 0.43

Teamsprint Frauen:
1. Russland 1:26.17
2. Niederlande + 0.44
3. Polen + 2.07

Teamsprint Männer:
1. Russland 1:18.92
2. Norwegen + 1.25
3. Schweiz + 2.51

10.01.2020 22:10

zurück