Hauptbereich der Websiteinhalte
.

Nicolas Andermann beendet Short Track Weltmeisterschaften auf Rang 21 in der Allround-Wertung

zurück Nicolas Andermann beendet Short Track Weltmeisterschaften auf Rang 21 in der Allround-Wertung

Nur hauchdünn an den Top 20 schrammte der Wiener Nicolas Andermann in der Allround-Wertung der Short Track Weltmeisterschaften in Dordrecht in den Niederlanden vorbei. Der 21-Jährige, der sich am Samstag über 1.500 Meter sogar bis in das Kleine Finale vorkämpfte, sorgte für einen tollen Saisonabschluss für das heimische Team in der Olympiasportart.

"Ich bin froh, dass ich am letzten Tag auch nochmals das gute Ergebnis in den Ranking Finals bestätigen konnte", erklärte der Wiener. Allerdings haderte er ein wenig mit seinem finalen WM-Auftritt in Dordrecht, da der Lauf des Österreichers nach einem Zwischenfall, Andermann und der US-Amerikaner Andrew Heo stießen zusammen, nochmals neu gestartet wurde. Die Schiene des ÖESV-Athleten wurde dabei beschädigt. "Dadurch konnte ich nicht wirklich mehr um die Spitzenpositionen mitkämpfen und wurde Laufdritter.

Die 1.000 Meter schloss er damit auf Rang 22 ab. Gold und Silber eroberten das ungarische Brüderpaar Shaoang und Shaolin Sandor Liu vor dem Italiener Pietro Sighel, der in den letzten Wochen Trainingspartner von Andermann war. Dieser hatte sich nach den Europameisterschaften gemeinsam mit dem italienischen Nationalteam in Bormio auf die WM vorbereitet.

Nach Rang 16 bei der EM gab es nun den 21. Platz bei den Weltmeisterschaften in der Allround-Wertung, wo alle drei Einzeldistanzen sowie das Super-Finale der besten acht Athleten zusammengezählt werden. "Es war alles andere als eine leichte Saison für unser Team. Mit der EM und der WM gab es nur zwei Wettkämpfe. Wir konnten aber in der Steiermark gute Trainingscamps abhalten und die WM-Vorbereitung in Italien war für Nico perfekt", resümierte ÖESV-Generalsekretär Hermann Filipic.

Mit Rang 21 stellte Andermann auch sicher, dass das rot-weiß-rote Team in der kommenden Saison über zwei WM-Startplätze verfügt.

Ergebnisse:
Allround-Wertung
1. Shaoang Liu (HUN)
2. Shaolin Sandor Liu (HUN)
3. Semen Elistratov (RUS)
21. Nicolas Andermann (AUT)

1.000 Meter Männer
1. Shaoang Liu (HUN)
2. Shaolin Sandor Liu (HUN)
3. Pietro Sighel (ITA)
22. Nicolas Andermann (AUT)

Staffel:
1. Niederlande
2. Ungarn
3. Italien

am Samstag gelaufen:
1.500 Meter Männer:
1. Charles Hamelin (CAN)
2. Itzhak de Laat (NED)
3. Semen Elistratov (RUS)
14. Nicolas Andermann (AUT)

500 Meter Männer:
1. Konstantin Illiev (RUS)
2. Shaolin Sandor Liu (HUN)
3. Charles Hamelin (CAN)
27. Nicolas Andermann (AUT)

07.03.2021 19:24

zurück