Hauptbereich der Websiteinhalte
.

Guter WM-Auftakt für Dominic Andermann

zurück Guter WM-Auftakt für Dominic Andermann

Gleich über alle drei Strecken war Dominic Andermann als einziger Vertreter Österreichs bei den Short Track Weltmeisterschaften, die aktuell in der bulgarischen Haupstadt Sofia ausgetragen werden, unterwegs. Der Wiener präsentierte sich gut und platzierte sich im Mittelfeld in den ersten Runden. Zwar verpasste er über alle drei Strecken den Aufstieg in die Viertel- und Halbfinali, verbesserte aber seine Vorjahresergebnisse über 500 und 1.500 Meter schon jetzt.

"Mit meinen Zeiten bin ich nicht ganz so zufrieden, aber das Eis ist auch recht langsam", zog Andermann nach dem ersten Tag Bilanz. Die Vorrunden standen am Freitag in Sofia bei der WM am Programm und der junge Short Tracker zeigte eine gute Leistung in den ersten Runden. Über 500 und 1.500 Meter ist er am Kurs auf eine Platzierung unter den Top 32.

"Die Rennen waren insgesamt alle ganz in Ordnung. Ich konnte immer vorne mitfighten und über 500 Meter habe ich sogar das Achtelfinale erreicht", freute sich Andermann, der lediglich über 1.000 Meter seine Platzierung aus dem Vorjahr nicht erreichen wird. Im Kampf um eine gute Zeit und Laufplatzierung wurde er vom Japaner Kota Kikuchi abgeräumt. Der Asiate wurde disqualifiziert, der Wiener beendete den Lauf, verlor aber 17 Sekunden auf den Sieger Shaolin Liu aus Ungarn, in dessen Windschatten er sogar um ein mögliches Weiterkommen kämpfte.

Für den 22-Jährigen geht es nun am Samstag und Sonntag in die Platzierungsrunden. Über 500 und 1.500 Meter kämpft er um die Ränge 30 – 33 sowie 28 – 33. Damit hat er seine Ergebnisse aus dem Vorjahr (34. Platz über 500 und 1.500 Meter) schon verbessert.

08.03.2019 22:30

zurück