Hauptbereich der Websiteinhalte
.

Verspätete Anreise sorgt für gutes Omen bei Herzog vor Einzelstrecken-Weltmeisterschaften in Salt Lake City

zurück Verspätete Anreise sorgt für gutes Omen bei Herzog vor Einzelstrecken-Weltmeisterschaften in Salt Lake City

Mit einem Podium im Gepäck reiste Vanessa Herzog nun vom vorletzten Saisonweltcup in Calgary zu den am Donnerstag beginnenden Einzelstreckenweltmeisterschaften nach Salt Lake City. Vor einem Jahr gewann die junge Österreicherin in Inzell zwei Medaillen, wurde dabei Weltmeisterin über 500 Meter und errang die Silbermedaille über 1.000 Meter. Somit steht die Österreichs Sportlerin des Jahres als Titelverteidigerin in der Startliste für das zweite Großevent des Jahres nach den Europameisterschaften, wo sie Zweite hinter der Russin Olga Fatkulina.

Zum dritten Mal in der Geschichte der Einzelstrecken-Weltmeisterschaften werden diese in Salt Lake City ausgetragen. Bereits 2001 und 2007 war Utah Olympic Oval der Schauplatz der Titelkämpfe der besten Eisschnellläufer der Welt. Mit der Wahlkärntnerin Herzog und dem Tiroler Armin Hager entsendet der Österreichische Verband ein Duo zu den Wettbewerben nach Nordamerika. Während Herzog ihre Chance auf eine Medaille im Sprint sucht, startet der 25-jährige Innsbrucker im Massenstart der Männer. Dort wurde er, vor drei Jahren bei der vorolympischen Generalprobe in Gangneung, überraschend Fünfter.

16 Runden zu je 400 Meter sind in dieser Spezialdisziplin zu absolvieren. Nach der vierten, achten und zwölften Runde werden Zwischensprints ausgetragen, wo die Top3 Punkte erhalten. Auch im finalen Sprint werden für die besten sechs Läufer nochmals Punkte vergeben. Diese werden dann nach dem Rennen zusammengezählt und Punkte werden der Endzeit vorgezogen. "Das Format hat jetzt einige Male gewechselt und mittlerweile sind echt die Langstreckenspezialisten im Vorteil. Ich mag den Massenstart nach wie vor, es gibt viele taktische Komponenten und die machen das Rennen einzigartig in diesem Sport", erklärte Hager, für den es seine dritten Einzelstrecken-Weltmeisterschaften seiner Karriere sein werden.

Für die 24-jährige Herzog ist es ihre insgesamt fünfte Teilnahme an der Einzelstrecken-WM. Sie ist am Freitagabend erstmals im Einsatz, über ihre Paradedisziplin, die 500 Meter. Dreimal stand die Titelverteidigerin am Podium im Weltcup in diesem Winter, einmal zuletzt in Calgary. Mit 22 Stunden Verspätung erreichte die junge Österreicherin dann Salt Lake City, nachdem Flugstreichungen und Absagen die Anreise verzögerten. "Ich sehe das aber als gutes Omen, denn im letzten Jahr war es in Inzell genauso", schmunzelte Herzog, die damals verspätet vom Weltcup aus Hamar in den bayerischen WM-Ort anreiste.

Eine Ähnlichkeit zum Vorjahr hat auch das Programm der Weltmeisterschaften, denn der Plan ist für die 24-Jährige sehr ähnlich. Die 500 Meter werden am Freitag ausgetragen, die 1.000 Meter am Samstag. Bis zu ihrem ersten Einsatz präsentiert sich die Titelverteidigerin sogar etwas ungeduldig: "Ich kann es kaum mehr erwarten, endlich am Start zu stehen." Den vor allem die großartigen Eisbedingungen im Utah Olympic Oval und die damit zu erwartenden schnellen Zeiten spornen die Österreicherin zusätzlich an: "Das Eis ist richtig schnell und gleitet gut. Da werden die Weltrekorde wohl purzeln am Wochenende."

Österreichs Teilnehmer 20. Einzelstrecken-Weltmeisterschaften in Salt Lake City, USA:
Armin Hager (USCI Innsbruck)
Vanessa Herzog (ESC Otrouza)

Programm 20. Einzelstrecken-Weltmeisterschaften in Salt Lake City, USA:
Donnerstag, 13. Februar 2020
20:30 Uhr 3.000 Meter Frauen
21:40 Uhr 5.000 Meter Männer
23:25 Uhr Teamsprint Frauen
23:45 Uhr Teamsprint Männer

Freitag, 14. Februar 2020
22:00 Uhr 10.000 Meter Männer
00:00 Uhr Teamverfolgung Frauen
00:30 Uhr 500 Meter Männer
01:10 Uhr 500 Meter Frauen

Samstag, 15. Februar 2020
20:30 Uhr 5.000 Meter Frauen
21:35 Uhr 1.000 Meter Männer
22:20 Uhr 1.000 Meter Frauen
23
:10 Uhr Teamverfolgung Männer

Sonntag, 16. Februar 2020
20:30 Uhr 1.500 Meter Frauen
21:25 Uhr 1.500 Meter Männer
22:30 Uhr Massenstart Frauen
22:50 Uhr Massenstart Männer

(alle Zeiten MEZ)

12.02.2020 12:53

zurück