Hauptbereich der Websiteinhalte
.

Platz 21 für Armin Hager im Massenstart bei den Einzelstreckenweltmeisterschaften

zurück Platz 21 für Armin Hager im Massenstart bei den Einzelstreckenweltmeisterschaften

Am vierten und letzten Tag der 20. Einzelstrecken-Weltmeisterschaften in Salt Lake City fanden die finalen Entscheidungen über 1.500 Meter und im Massenstart statt. Der 25-jährige Innsbrucker Armin Hager vertrat die rot-weiß-roten Farben im jüngsten WM-Event, dem Massenstart. Vor drei Jahren belegte er den fünften Platz, diesmal konnte der frühere Junioren-Vizeweltmeister über 1.000 Meter aber keine Überraschung abliefern. Früh löste sich eine kleine Spitzengruppe und aus dem Feld, in dem sich der Österreicher befand gab es kaum Gegenwehr. Nur einige Athleten fanden den Anschluss an die Spitze und der Niederländer Jorrit Bergsma gewann die Goldmedaille vor den beiden Kanadiern Jordan Belchos und Antoine Gélinas-Beaulieu. Hager landete auf Rang 21.

"Da war leider für mich nix drin heute", berichtete der junge Österreicher, der sich von Beginn an zwar am späteren Weltmeister orientierte, dessen Konterangriff aber nicht mitgehen konnte. "Nachdem die Gruppe weg war, war einmal das Tempo kurz aus dem Feld und es gab ein ziemliches durcheinander, wo ich ihn verlor. In dem Moment ist er den Ausreißern nachgestiefelt", erklärte Hager, dessen Chancen auf ein Topergebnis damit auch an den anderen Favoriten und deren Nachführarbeit hängenblieben.

Denn gleich nach der Eröffnungsrunden attackierten die ersten Athleten und früh konnte sich eine aus vier Athleten bestehende Ausreißergruppe absetzen, in der sich der spätere Bronzemedaillengewinner Gélinas-Beaulieu befand. Die Gruppe teilte sich die Zwischensprintwertungen untereinander auf, während dahinter der Niederländer Bergsma sowie der Kanadier Belchos nachjagten. Die großen Favoriten wie der US-amerikanische Titelverteidiger Joey Mantia oder der Belgier Bart Swings, Silbermedaillengewinner bei den Olympischen Spielen 2018 in dieser Disziplin beobachteten sich dahinter und begannen zu spät mit der Nachführarbeit. Im Schlusssprint konnte Bergsma auf die meisten Reserven zurückgreifen und gewann souverän seine insgesamt fünfte Goldmedaille bei Einzelstrecken-Weltmeisterschaften, die erste im Massenstart. Der Tiroler Hager überquerte die Ziellinie nach den 16 Runden als 21ter.

Ergebnisse 20. Einzelstrecken-Weltmeisterschaften in Salt Lake City, USA:
Massenstart Männer
1. Jorrit Bergsma (NED)
2. Jordan Belchos (CAN)
3. Antoine Gélinas-Beaulieu (CAN)
21. Armin Hager (AUT)

1.500 Meter Frauen
1. Ireen Wüst (NED) 1:50.92
2. Evgeniia Lalenkova (RUS) + 0.21
3. Elizaveta Kazelina (RUS) + 0.49

1.500 Meter Männer
1. Kjeld Nuis (NED) 1:41.66
2. Thomas Krol (NED) + 0.07
3. Joey Mantia (USA) + 0.50

Massenstart Frauen
1. Ivanie Blondin (CAN)
2. Bo-Reum Kim (KOR)
3. Irene Schouten (NED)

17.02.2020 00:24

zurück