Hauptbereich der Websiteinhalte
.

Premiere für Österreichs Jugend-Nationalteam in Berlin

zurück Premiere für Österreichs Jugend-Nationalteam in Berlin

Erstmals war ein österreichisches Jugend-Nationalteam beim Internationalen Junior Team Sprint Cup am vergangenen Wochenende in Berlin vertreten. Hervorgegangen ist dieses Projekt aus einer Initiative von Katrin Unterdörfel, die mit dem USC Innsbruck schon in den letzten Jahren mit Sportlern an diesem Wettbewerb teilgenommen hat. Elf Sportlerinnen und Sportler im Alter von 10 bis 16 Jahren hatten sich nach dem Nachwuchs-Herbstlehrgang und dem Skatespecials Cup in Inzell qualifiziert.

Für alle Sportler war es eine Premiere, dass sie als österreichisches Nachwuchsteam an einem Wettbewerb teilnahmen. Vertreten waren Athletinnen und Athleten von den Eisschnelllauf-Vereinen USC Innsbruck, SCL Wörgl und MNV Weissensee. An dem international sehr gut besetzten Wettbewerb nahmen 15 Mannschaften aus Deutschland, den Niederlanden, Weißrussland, Polen und Italien teil. Aus jeder Altersklasse mussten dabei ein Athlet sowie eine Athletin teilnehmen. Unser Nachwuchsteam setzte sich folgendermaßen zusammen: Ivona Matkovic, Masin Mahmoud, Jeannine Rosner, Lukas Gasteiger, Sarah Haupt, Moritz Müller, Lola Brugger, Alexander Farthofer, Hanna Müller, Moritz Plank und Leon Stadlhofer.

Sie belegten den guten zwölften Platz in der Teamwertung. Hervorzuheben sind der erste Platz über 300 Meter und der zweite Platz über 100 Meter von Jeannine Rosner bei den Juniorinnen D1. Aber auch alle anderen österreichischen Teilnehmer nutzen die guten Bedingungen um neue Bestzeiten zu laufen und es gab einige Platzierungen unter den besten Zehn. Den Abschluss bildeten die Staffelläufe, wo das Mädchen-Team den elften Platz und das Burschen-Team den zehnten Platz erringen konnten. Die wettkampfreie Zeit wurde für Sightseeing und einen teamzusammenführenden Bowlingabend genutzt.

Ergebnisse:

Weitere Bilder:

20181216_131650

20181216_131822

21.12.2018 15:02

zurück