Hauptbereich der Websiteinhalte
.

Platz acht zum Auftakt der Juniorenweltmeisterschaften für Gabriel Odor über 1.500 Meter

zurück Platz acht zum Auftakt der Juniorenweltmeisterschaften für Gabriel Odor über 1.500 Meter

Eine Top Ten Platzierung durch Gabriel Odor über 1.500 Meter war das beste Resultat von Österreichs Junioren bei den in Tomaszow Mazowiecki ausgetragenen Juniorenweltmeisterschaften im Eisschnelllauf. Der 19-jährige Tiroler erwischte aber keinen guten Tag am ersten Tag der Wettkämpfe.

"Es ist nicht wirklich gelaufen und dann habe ich noch einen dummen Fehler gemacht, der eine bessere Platzierung verhinderte", berichtete der Grinzener. Vor der letzten Runde kam er leicht ins Straucheln, touchierte mit seinem Schlittschuh das Hinterbein und ließ nach seiner eigenen Aussage eine gute Sekunde liegen.

Zufrieden konnte hingegen Anna Petutschnigg sein. Die 18-Jährige aus Wörgl kam über 500 Meter knapp an ihre persönliche Bestzeit heran, verpasste diese nur knapp um drei Hundertstel. In 41.88 Sekunden landete sie auf Rang 34. "Schade, dass es sich nicht ganz ausgegangen ist, aber der Auftakt war gut für mich. Jetzt freue ich mich auf den Tausender am Samstag und brenne auf den Massenstart, wo ich mir mein bestes WM Ergebnis erhoffe", berichtete Petutschnigg, die im letzten Jahr in Baselga di Pine ihr Debüt bei den Nachwuchsweltmeisterschaften gab.

Seine zweiten Juniorenweltmeisterschaften bestreitet auch der 17-jährige Ignaz Gschwentner aus Innsbruck. Vor wenigen Monaten feierte er den Gewinn der Goldmedaille bei den Youth Olympic Games in Lausanne und wurde dort Sechster über 500 Meter. In Polen platzierte er sich in 37.28 Sekunden auf Rang 22.

Am Samstag warten dann mit den Rennen über 1.000 Meter und 5.000 Meter die nächsten beiden Entscheidungen auf Österreichs Junioren.

Ergebnisse:
500 Meter Juniorinnen
1. Femke Kok (NED) 38.49
2. Moe Kumagai (JPN) 39.14
3. Robin Groot (NED) 39.86
34. Anna Petutschnigg (AUT) 41.88

500 Meter Junioren
1. Katsuhiro Kuratsubo (JPN) 35.27
2. Artem Arefyev (RUS) 35.28
3. Wataru Morishige (JPN) 35.34
22. Ignaz Gschwentner (AUT) 37.28
26. Gabriel Odor (AUT) 37.33

1.500 Meter Juniorinnen
1. Robin Groot (NED) 2:01.04
2. Femke Kok (NED) 2:01.28
3. Merel Conijn (NED) 2:02.71

keine Österreicherin am Start

1.500 Meter Junioren
1. Tsubasa Horikawa (JPN) 1:49.48
2. Stepan Chistiakov (RUS) 1:49.88
3. Jaewon Chung (KOR) 1:50.08
8. Gabriel Odor (AUT) 1:51.75
26. Ignaz Gschwentner (AUT) 1:56.62

22.02.2020 02:01

zurück