Hauptbereich der Websiteinhalte
.

Nico Andermann verpasst Halbfinale bei Short Track Junioren-WM nur knapp

zurück Nico Andermann verpasst Halbfinale bei Short Track Junioren-WM nur knapp

Gut präsentierten sich Österreichs Short Tracker am ersten Tag der Juniorenweltmeisterschaften in Montreal, wo am Freitagabend die ersten Runden über 500, 1.000 und 1.500 Meter am Programm standen. Der 19-jährige Wiener qualifizierte sich jeweils für die Achtelfinale über 500 und 1.000 Meter und zog über 1.500 Meter sogar ins Viertelfinale ein. Dort war dann knapp Endstation, denn den Sprung unter die Top 20 auf dieser Distanz verpasste er nur um neun Hundertstel.

„Es war ein extrem hektisches Rennen wo viel gerempelt wurde, aber alles im Rahmen war. Leider ist es sich im Schlusssprint dann knapp nicht ausgegangen. Die ersten vier Athleten waren extrem knapp zusammen“, berichtete der Wiener aus Montreal. Über 500 Meter erreichte er das Achtelfinale: „Da bin ich ein wenig verhalten gestartet. Ich hatte schon einen Fehlstart provoziert und musste mich deshalb ein wenig zurückhalten. Dadurch musste ich mich von hinten nach vor kämpfen in einem wirklich schnellen Heat. Das ist mir nicht ganz gelungen, aber die Zeit war stark“.
Das Achtelfinale über 1.000 Meter findet am Sonntag statt. Dort zeigte Andermann im Heat seine Fähigkeiten beim Überholen und schob sich sogar kurz an die Spitze. Als Zweiter seines Laufes erreichte er souverän die nächste Runde. Nicht die ersten Runden überstanden Heinrich Liu und Stefan Frighenciu. Für die beiden geht es nun in die Ranking Finals, wo sie am Samstagvormittag sowie am Sonntagvormittag ihre Platzierungen ermitteln.

26.01.2019 10:17

zurück