Hauptbereich der Websiteinhalte
.

Erfolgreicher Europacupauftakt in Innsbruck

zurück Erfolgreicher Europacupauftakt in Innsbruck

Gleich fünf Siege gab es für das österreichische Eisschnelllaufnationalteam bei der Premiere des Europacups auf der Innsbrucker Olympiabahn. Der 24-jährige Armin Hager gewann am ersten Tag der Wettkämpfe in der Olympiaworld den Massenstart der Senioren, bei den Junioren gelang dies Gabriel Odor und Anna Petutschnigg. Viktoria Schinnerl sicherte sich den Sieg bei den Juniorinnen über 500 und 1.500 Meter.

Bei strahlendem Sonnenschein und besten Bedingungen ging es für die heimischen Eisschnellläufer in den ersten Tag des Europacups, an dem Läufer aus sechs Nationen teilnahmen, darunter die 17-fache Weltmeisterin Martina Sablikova aus der Tschechischen Republik. Insgesamt 12 Bewerbe über 500, 1.500 Meter und im Massenstart standen am Samstag am Wettkampfprogramm.

Den traumhaften Tag eröffneten die Juniorinnen über 500 Meter. Dort standen mit der Siegerin Schinnerl aus Götzens und der Dritten Petutschnigg aus Wörgl gleich zwei Österreicherinnen am Podium. Bei den Junioren verpasste Ignaz Gschwentner einen Heimerfolg im Sprint nur knapp. Er musste sich dem Weißrussen Hapon um fünf Hundertstel geschlagen geben und wurde Zweiter. Bei den Senioren wurde Floris Root Zweiter auf der kürzesten Distanz.

Über 1.500 Meter konnte Schinnerl ihren Erfolg wiederholen und wie auch schon über 500 Meter komplettierte Petutschnigg das Podium als Dritte. Nur knapp dahinter landete Anna Molnar auf Rang fünf vor Teamkollegin Katharina Thien, die Sechste wurde. Sein zweites Podium an diesem Wochenende holte bei den Junioren über 1.500 Gschwentner als Dritter.

Im abschließendem Massenstart gelang Petutschnigg der Europacupsieg vor ihrer Teamkollegin Molnar. Die beiden 17-Jährigen feierten bei den Juniorinnen einen Doppelsieg. Bei den Junioren fuhr der in Grinzens lebende Odor souverän zum Sieg und bei den Senioren gelang es Hager den Bewerb für sich zu entscheiden. Damit kann der Österreichische Eisschnelllauf Verband auf einen erfolgreichen ersten Premierentag des Europacups zurückblicken mit fünf Einzelsiegen und sieben weiteren Podiumsplätzen.

19.01.2019 18:38

zurück