Hauptbereich der Websiteinhalte
.

KIA-Austria   sportnavigator     Gardena    Tiwag_2

Herausragende Stimmung und ein hervorragender Linus Heidegger bei der Allround-WM in Amsterdam

Herausragende Stimmung und ein hervorragender Linus Heidegger bei der Allround-WM in Amsterdam

Zur Halbzeit der Mehrkampfweltmeisterschaften im Eisschnelllauf im Olympiastadion von Amsterdam rangiert der 22-jährige Österreicher Linus Heidegger auf Platz 18. Der junge Tiroler legt in der Regenschlacht über 5.000 Meter eine weitere Talentprobe auf das Eis. Er wird Elfter im elitären Feld auf der zweiten Distanz des Tages. Nach zwei von vier Wettkämpfen führt der Niederländer Patrick Roest vor dem Norweger Sverre Lunde Pedersen. Der Topfavorit Sven Kramer, welcher vor heimischer Kulisse seinen zehnten WM-Titel im Allround anpeilt, liegt auf dem dritten Rang.

 ... mehr
Podiumsplätze im Gesamtweltcup

Podiumsplätze im Gesamtweltcup

Ein 4. Platz im Massenstart bei der letzten Station des Junioren-Weltcups in Salt Lake City reichte Gabriel Odor um sich den Sieg in der Gesamt-Weltcupwertung in dieser Disziplin zu sichern. Odor verwies dabei den Ungarn Botond sowie den Chinesen Ning auf die Plätze 2 und 3.

Ebenfalls im Massenstart gelang auch Armin Hager der Sprung aufs Siegerpodest in der Gesamt-Weltcupwertung. In der Kategorie der Neo-Senioren (U23) konnte Hager mit Platz 2 im abschließenden Wettkampf in Salt Lake City noch den 3. Platz der Gesamtwertung hinter dem Polen Bachanek und dem Norweger Kroier erzielen.

 ...
Solider Auftakt beim Weltcupfinale der Junioren- und U23-Klasse

Solider Auftakt beim Weltcupfinale der Junioren- und U23-Klasse

In der Olympiastadt von 2002 starteten Österreichs junge Eisschnellläufer rund um Gabriel Odor in das Weltcupfinale der Junioren und der Klasse U-23. Am ersten Tag standen die Sprints über 500 Meter sowie die Langstrecke über 3.000 Meter am Programm in Salt Lake City. Erstmals sind die jungen Sportler in der amerikanischen Großstadt unterwegs und mussten ihre Erfahrungen mit den Tücken der Höhenluft und des schnellen Eises erlernen.

 ... mehr
Vorzeitiges Ende für Vanessa Herzog bei Sprint-WM in China

Vorzeitiges Ende für Vanessa Herzog bei Sprint-WM in China

Nach zwei von vier Bewerben beendet Vanessa Herzog die Sprintweltmeisterschaften im Eisschnelllauf in Changchun vorzeitig. "Nach den vielen Krankheitstagen in den letzten sechs Wochen reichte die Kraft in einem Lauf genau für 300 Meter", klagt die 22-jährige Sprinterin nach dem ersten Tag in China. Sie beendet diesen auf Platz elf, mit einem Rückstand von zwei Sekunden auf die Medaillenränge.

 ... mehr
Short Tracker verpassen Finalrunden bei Junioren-WM

Short Tracker verpassen Finalrunden bei Junioren-WM

Endstation in Runde 1 heißt es für Österreichs Short Tracker bei der Junioren-WM in Polen. Im neuen Olympiazentrum von Tomaszow Matkowiecki sind die Bedingungen für die heimischen Athleten zwar sehr gut, doch die starke Konkurrenz lässt keine Sensationen in den ersten Heats zu. Für Nico Andermann, Heinrich Liu und Debütant Stefan Frighenciu geht es jetzt in die Platzierungsrunde.

 ... mehr
Sechster Platz für Linus Heidegger im Massenstart

Sechster Platz für Linus Heidegger im Massenstart

Einen tollen Einstand feiert der 22-jährige Linus Heidegger im finalen Eisschnelllaufwettbewerb der Olympischen Spiele in PyeongChang. Der Innsbrucker qualifiziert sich als Semifinalsieger für den entscheidenden Finallauf im Massenstart bei den Herren und landet dort auf dem sechsten Rang. Er sammelt in den Zwischensprints die wertvollen Punkte für diese Platzierung und erreicht damit ein Topresultat bei seinem ersten Olympiarennen.

 ... mehr

Im Gästebuch blättern   | 1 | ... | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | |