Hauptbereich der Websiteinhalte
.

KIA-Austria   sportnavigator     Gardena    Tiwag_2

Gabriel Odor erobert Eisschnelllauf-Gold im Massenstart bei den Juniorenweltmeisterschaften

Gabriel Odor erobert Eisschnelllauf-Gold im Massenstart bei den Juniorenweltmeisterschaften

Einen historischen Erfolg feierte der 18-jährige Gabriel Odor bei den Juniorenweltmeisterschaften der Eisschnellläufer in Baselga di Pine in Italien. Der Tiroler gewann im abschließenden Massenstartbewerb die Goldmedaille und ist damit Österreichs erster Titelträger bei den Herren. In einem an Dramatik nicht zu überbietendem Rennen sicherte er sich mit einer Kufenspitze Vorsprung den obersten Platz am Podium, nachdem er im Zielsprint den Niederländer Merijn Scheperkamp um eine Hundertstel auf den zweiten Rang verweisen konnte. Dritter wurde der Japaner Tsubasa Horikawa.

 ... mehr
Gabriel Odor gewinnt 3.000 Meter in Baselga di Pine

Gabriel Odor gewinnt 3.000 Meter in Baselga di Pine

Zwei Wochen nach seinem Premierenerfolg in Helsinki ist Junior Gabriel Odor auf den Sieggeschmack gekommen. Der 18-jährige Tiroler gewann am ersten Tag des Weltcupfinale in Baselga di Pine das Rennen der Junioren über 3.000 Meter in 3:56.65 Minuten. Im Disziplinenweltcup belegte er damit hinter dem Norweger Hallgeir Engebraten den zweiten Rang. Bei den Damen landete Anna Molnar als Neunte erneut in den Top Ten. Die 17-Jährige beendete ihre Weltcupsaison über 3.000 Meter auf dem zehnten Platz. Gemeinsam mit Viktoria Schinnerl und Anna Petutschnigg landete sie in der Teamverfolgung auf Rang sieben, was den sechsten Gesamtrang für das rot-weiß-rote Trio in der Weltcupwertung bedeutete.

 ... mehr
Zweite Medaille für Vanessa Herzog folgte nur 24 Stunden nach ihrem WM-Titel

Zweite Medaille für Vanessa Herzog folgte nur 24 Stunden nach ihrem WM-Titel

Nach dem Weltmeistertitel über 500 Meter lief Vanessa Herzog am dritten Tag der Einzelstreckenweltmeisterschaften über 1.000 Meter der Damen zur Silbermedaille. Die Sprintspezialistin aus Österreich musste sich 24 Stunden nach ihrem Titelgewinn nur der großen Favoritin Brittany Bowe aus den Vereinigten Staaten geschlagen geben und kletterte als Zweite auf das Podest. Dritte wurde die Japanerin Nao Kodaira.

 ... mehr
Goldener Auftakt für Österreich und Vanessa Herzog in Inzell

Goldener Auftakt für Österreich und Vanessa Herzog in Inzell

Mit Weltjahresbestleistung, neuem Bahnrekord, neuem Österreichischen Rekord sowie persönlicher Bestleistung lief Vanessa Herzog am Freitagnachmittag im bayerischen Inzell zum Weltmeistertitel über 500 Meter. In 37.12 Sekunden eroberte sie die zweite Goldmedaille für Österreich bei Einzelstrecken-Weltmeisterschaften. Die 23-Jährige entzauberte die Konkurrenz in der Max-Aicher-Arena und verwies die Japanerinnen Nao Kodaira und Konami Soga auf die Plätze zwei und drei. Damit beendete sie auch eine 37 Rennen lang anhaltende Siegesserie der aktuellen Olympiasiegerin und Titelverteidigerin über 500 Meter.

 ... mehr
Große Vorfreude bei Vanessa Herzog vor WM in Inzell

Große Vorfreude bei Vanessa Herzog vor WM in Inzell

Ein Drittel des Jahres verbringt Vanessa Herzog gemeinsam mit ihrem Ehemann Tom in Inzell. In der Max-Aicher-Arena finden sie fast über das ganze Jahr beste Trainingsbedingungen vor und nun steht ausgerechnet in der Trainingsheimat der in Kärnten lebenden Tirolerin das Jahreshighlight bevor. Bei den Einzelstrecken-Weltmeisterschaften, die von 7. – 10. Februar im Luftkurort nur unweit der österreichischen Grenze stattfinden, möchte die 23-Jährige ein Wörtchen um die Medaillen mitreden über 500 und 1.000 Meter.

 ... mehr
Vanessa Herzog gewinnt WM-Generalprobe über 500 Meter in Hamar

Vanessa Herzog gewinnt WM-Generalprobe über 500 Meter in Hamar

Ihren vierten Sieg in dieser Saison eroberte Vanessa Herzog beim fünften Eisschnelllaufweltcup im norwegischen Hamar. Die im Jänner frisch gebackene Europameisterin gewann damit das letzte Rennen vor den am nächsten Wochenende anstehenden Einzelstrecken-Weltmeisterschaften im bayerischen Inzell. In Abwesenheit der Siegerin vom Samstag, der Japanerin Nao Kodaira, gelang der jungen Österreicherin ihr sechster Karriereerfolg. In 37.61 Sekunden war sie die schnellste über 500 Meter im Vikingskipet.

 ... mehr
12 Hundertstel fehlen Herzog auf vierten Saisonsieg

12 Hundertstel fehlen Herzog auf vierten Saisonsieg

Am zweiten Tag des Eisschnelllauf-Weltcups im Wikingerschiff von Hamar griffen die Sprinterinnen rund um die Führende im 500-Meter-Gesamtweltcup, die Österreicherin Vanessa Herzog in das Geschehen ein, nachdem am Freitag die Langstreckenspezialisten gefragt waren. Eine Woche vor den Einzelstrecken-Weltmeisterschaften, die von 7. – 10. Februar 2019 in Inzell nur unweit der österreichischen Grenze stattfinden, standen die letzten Vergleichswettkämpfe der schnellsten Sprinter am Programm.

 ... mehr
Drei Weltcupläufe als letzte WM-Vorbereitung für Vanessa Herzog

Drei Weltcupläufe als letzte WM-Vorbereitung für Vanessa Herzog

Eine Woche vor den Einzelstreckenweltmeisterschaften in Inzell bietet der fünfte Saisonweltcup der Eisschnellläufer noch einmal eine letzte Generalprobe vor dem Saisonhighlight. Hochmotiviert reiste Vanessa Herzog nach Norwegen, wo im Wikingerschiff von Hamar, der Austragungsstätte der Bewerbe der Olympischen Winterspiele von 1994, der vorletzte Weltcupstopp der Saison wartet.

 ... mehr
Gabriel Odor feierte Premierensieg beim Juniorenweltcup in Helsinki

Gabriel Odor feierte Premierensieg beim Juniorenweltcup in Helsinki

Einen tollen Sonntag erwischte der 18-jährige Eisschnellläufer Gabriel Odor beim Juniorenweltcup in Helsinki. Zum Beginn des zweiten Tages belegte er den zweiten Platz über 1.500 Meter hinter dem Norweger Hallgeir Engebraten. Im abschließenden Massenstart gewann er dann sein ersten Weltcuprennen. Er konterte geschickt einen Angriff von drei Kontrahenten und zog noch vor der Schlussrunde an ihnen vorbei. Auf den letzten 400 Metern verteidigte er seinen Vorsprung clever und siegte vor dem Niederländer Teun de Wit und dem Norweger Isak Holby.

 ... mehr
Fünfter Platz für Gabriel Odor beim Juniorenweltcup in Helsinki

Fünfter Platz für Gabriel Odor beim Juniorenweltcup in Helsinki

Dreimal landeten die heimischen Nachwuchsläufer beim zweiten Saisonweltcup der Eisschnelllauf-Junioren unter den Top Ten. Der 18-jährige Tiroler Gabriel Odor wurde Fünfter über 3.000 Meter bei den Herren, die 17-jährige Anna Molnar platzierte sich bei den Damen auf Rang sieben und auch das Teamsprintteam bestehend aus Molnar sowie Anna Petutschnigg und Viktoria Schinnerl wurde Siebte.

 ... mehr

Im Gästebuch blättern   Zurück | 1 | 2 | 3 | ... | 4 | 5 | 6 | 7 | |