Hauptbereich der Websiteinhalte
.

Das neueste vom Österreichischen Eisschnelllauf Verband

Linus Heidegger und Viola Feichtner hamstern Eisschnelllauf-Meistertitel in Innsbruck

Linus Heidegger und Viola Feichtner hamstern Eisschnelllauf-Meistertitel in Innsbruck

Vier harte Bewerbe an zwei Tagen hatten Österreichs Eisschnellläufer bei den Allround-Meisterschaften in Innsbruck von 17. - 18. Dezember 2016 zu absolvieren. Die Siege gingen an die Favoriten und Titelverteidiger vom USC Innsbruck. Bei den Herren gewinnt Linus Heidegger vor Mathias Hauer, bei den Damen ist Viola Feichnter erfolgreich. Der zweite Platz geht an Viktoria Schinnerl.

 ... mehr
Linus Heidegger und Viola Feichtner in Führung nach Tag 1 der Allround-ÖM

Linus Heidegger und Viola Feichtner in Führung nach Tag 1 der Allround-ÖM

Die beiden Titelverteidiger Linus Heidegger und Viola Feichtner sind die Halbzeitführenden nach zwei von vier Bewerben bei den Österreichischen Meisterschaften im Eisschnelllauf im großen Vierkampf. Der 21-jährige Heidegger führt vor seinen Mannschaftskollegen Mathias Hauer und Gabriel Odor. Die Oberperferin Viola Feichtner liegt vor Viktoria Schinnerl.

 ... mehr
Wordrap mit Linus Heidegger

Wordrap mit Linus Heidegger

Letztes Wochenende erzielte Linus Heidegger eine neue persönliche Bestleistung über 10.000 Meter. Dabei verbesserte er den seit 1998 bestehenden Österreichischen Rekord um 14 Sekunden. Am Wochenende ist der 21-jährige Tiroler der große Favorit auf den Mehrkampftitel bei den Österreichischen Meisterschaften.

 ... mehr
Regio Cup gastierte in Innsbruck

Regio Cup gastierte in Innsbruck

Am 10. Dezember 2016 wurde in Innsbruck die dritte Station des Regio Cups der Jugend 2017 auf dem rundum erneuerten 400m Außeneisring der Innsbrucker Olympiaworld ausgetragen. Prachtwetter, ausgezeichnete Eisbedingungen und die traumhafte Bergkulisse sorgten für eine tolle Stimmung unter den 80 jungen und jüngsten Athleten sowie den zahlreich mitgereisten Begleitern.

 ... mehr
Acht Österreicher im Weltcupeinsatz in Heerenveen und Shanghai

Acht Österreicher im Weltcupeinsatz in Heerenveen und Shanghai

Im Thialf in Heerenveen sind an diesem Wochenende Österreichs Eisschnellläufer im Einsatz beim vierten Weltcup der Saison. In den Niederlanden endet auch die Qualifikationsfrist für die Europameisterschaften sowie die Einzelstreckenweltmeisterschaften in dieser Saison. Derzeit wären mit Vanessa Herzog, Linus Heidegger, Armin Hager und Viola Feichtner vier Athleten des Österreichischen Verband für die EM Anfang Jänner qualifiziert.

 ... mehr
Persönlicher Rekord für Linus Heidegger über 5.000 Meter in Astana - Vanessa Herzog wird 16. über 500 Meter

Persönlicher Rekord für Linus Heidegger über 5.000 Meter in Astana - Vanessa Herzog wird 16. über 500 Meter

Am ersten Tag des Eisschnelllauf-Weltcups in der kasachischen Hauptstadt in Astana waren neben den Langstreckenspezialisten vor allem auch die schnellsten Sprinterinnen gefragt. Zu eben diesen zählt Vanessa Herzog, die in 38,86 Sekunden Platz 16 über die 500 Meter belegt. Gerade einmal eine Sekunde fehlen der 21-Jährigen damit auf die Chinesin Yu, die den Bewerb gewinnt.

 ... mehr
ISU/GettyImages/Atsushi Tomura

Heiße Halle beim dritten Weltcup der Eisschnellläufer in Astana

Obwohl Minusgrade zurzeit in Kasachstan herrschen, empfingen 20 Grad die österreichischen Eisschnellläufer im Alau-Palast in Astana. Von 2. - 4. Dezember finden in der kasachischen Hauptstadt die Wettbewerbe des dritten Saisonweltcups statt. Das heimische Aufgebot umfasst vier Athleten mit den beiden Sprintern Vanessa Herzog und Armin Hager sowie den Langstreckenspezialisten Linus Heidegger und Viola Feichtner.

 ... mehr
Zehnter Platz im Massenstart für Viola Feichtner und Mathias Hauer

Zehnter Platz im Massenstart für Viola Feichtner und Mathias Hauer

Im Massenstart sichert Viola Feichtner dem österreichischen Team einen weiteren Top Ten Platz beim ersten Juniorenweltcup der Saison im weißrussischen Minsk. Sie wird Zehnte im Massenstart und erzielt über 1.500 Meter eine neue persönliche Bestzeit. „Das war ein gutes Wochenende für mich. Highlight war natürlich das Podium am Samstag, aber auch am Sonntag lief es ganz gut.

 ... mehr
Fünf Junioren beim Auftakt in Minsk am Start

Fünf Junioren beim Auftakt in Minsk am Start

Gabriel Odor, Mathias Hauer, Stefan Haan, Viktoria Schinnerl und Viola Feichtner sind Österreichs Vertreter beim ersten Juniorenweltcup der Saison 2016/17 im Eisschnelllauf. Das Quintett wird betreut von Jurek Rokita und möchte nach einem vielversprechendem Vorjahr auch in der aktuellen Saison mit Topleistungen aufwarten. Am Samstag und Sonntag stehen in der weißrussischen Hauptstadt Minsk die ersten Rennen des Juniorenweltcups 2016/17 am Programm.

 ... mehr
Wordrap mit Viktoria Schinnerl

Wordrap mit Viktoria Schinnerl

Am Wochenende beginnt der Juniorenweltcup in Minsk. Mit dabei gleich fünf junge österreichische Athleten. Im Sprint und im Massenstart der Damen liegen die Hoffnungen bei Viktoria Schinnerl. Im letzten Jahr wurde sie bei den Jugend-Olympischen-Spielen in Lillehammer Fünfte in dieser Disziplin.

 ... mehr
Versöhnlicher Abschluss für Vanessa Herzog in Nagano

Versöhnlicher Abschluss für Vanessa Herzog in Nagano

Vanessa Herzog belegt zum Abschluss Platz acht über 500 Meter beim zweiten Eisschnelllaufweltcup der Saison im japanischen Olympiaort Nagano. In der M-Wave, dem Eisstadion von 1998, platziert sich die 21-Jährige in einer Zeit von 38,31 Sekunden als beste Europäerin im Feld. "Das war mein bestes Rennen heuer. Am Start kann ich mich noch verbessern. Das war ein versöhnlicher Abschluss der Asienreise", resümiert Herzog.

 ... mehr

Im Gästebuch blättern   | 1 | ... | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | |