Hauptbereich der Websiteinhalte
.

KIA-Austria    sportnavigator      BORA     Tiwag_2

Zwei große Jubiläen und eine Historie von vielen hervorragenden Veranstaltungen

Zwei große Jubiläen und eine Historie von vielen hervorragenden Veranstaltungen

Der Österreichische Eisschnelllauf Verband (ÖESV) möchte zwei großen Institutionen des Eislauf-Sports zu ihren besonderen Jubiläen gratulieren. 125 Jahre alt ist der Internationale Eislauf Verband. Österreich hat als Gründungsmitglied und Organisator vieler Großveranstaltungen in der Geschichte des ältesten Wintersportverbandes mitgewirkt und immer wieder innovative Zeichen gesetzt. In Wien feiert der Wiener Eislauf Verein (WEV) dieser Tage sein 150-jähriges Bestehen. Seit seiner Gründung hat sich der Verein als feste Größe in der Geschichte des Eislaufens etabliert.

 ... mehr
Linus Heidegger stellt neuen Österreichischen Rekord über 5.000 Meter auf

Linus Heidegger stellt neuen Österreichischen Rekord über 5.000 Meter auf

Vor den ersten Saisonweltcups im November und der damit beginnenden Olympiaqualifikation zeigt sich der Tiroler Eisschnellläufer Linus Heidegger in toller Form. Der 22-jährige Langstreckenspezialist erzielt beim Internationalen Rennen in Inzell über die Distanz von 5.000 Meter einen neuen Österreichischen Rekord. 6:24.72 läuft Heidegger in der Max-Aicher-Arena, was eine Verbesserung von fast sieben Sekunden der alten Bestmarke, aufgestellt durch Bram Smallenbroeck vor zwei Jahren in Calgary, darstellt.

 ... mehr
Sturz verhindert Staffelrekord beim Weltcup in Budapest

Sturz verhindert Staffelrekord beim Weltcup in Budapest

"Schade, unsere Jungs sind ein engagiertes Rennen gelaufen. Die Lücke zu den Spitzennationen ist aber noch zu groß. Sie waren auf Kurs für einen neuen Österreichischen Rekord, aber es fehlt noch die nötige Routine um auch solche Situationen zu lösen", berichtet der Generalsekretär des Österreichischen Eisschnelllauf Verbandes Hermann Filipic vom ersten Short Track Weltcup der Saison aus Budapest.

 ... mehr
Zufriedener Auftakt für Short Tracker in Budapest

Zufriedener Auftakt für Short Tracker in Budapest

"Unsere ersten Beobachtungen vom Weltcup in Budapest stimmen mich positiv. Unsere Athleten haben im Sommer wieder einen Schritt gemacht. Wir etablieren uns langsam im Mittelfeld. Die Jungs sind am ersten Tag gut gelaufen. Ich hoffe sie können das am Freitag in der Staffel auch gut umsetzen", berichtet der Generalsekretär Hermann Filipic vom ersten Short Track Weltcup der Saison in Budapest. Österreichs Athleten scheitern zwar in den ersten Runden über 500 und 1.500 Meter, können aber etliche Konkurrenten hinter sich lassen.

 ... mehr
Eisschnellläufer starten in finalen Trainingsmonat in Inzell

Eisschnellläufer starten in finalen Trainingsmonat in Inzell

Mit der Aufnahme des letzten Trainingsblocks in der Max-Aicher-Arena im bayerischen Inzell startet die finale Saisonvorbereitungsphase für das Österreichische Eisschnelllaufnationalteam. Mit dem WM-Fünften im Massenstart Armin Hager und dem Langstreckenspezialisten Linus Heidegger wollen sich auch zwei junge Tiroler für die Olympischen Winterspiele in Pyeongchang qualifizieren.

 ... mehr

Im Gästebuch blättern   Zurück | 1 | 2 | 3 | ... | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | |