Hauptbereich der Websiteinhalte
.

Platz 35 für Matthias Wolfgang über 500 Meter bei Short Track EM in Turin

zurück Platz 35 für Matthias Wolfgang über 500 Meter bei Short Track EM in Turin

Mit dem Wiener Matthias Wolfgang stellte Österreich einen Starter bei den Europameisterschaften im Short Track Eisschnelllauf. Unser EM-Debütant landet im Allround-Klassement auf Rang 41. In den Einzeldistanzen verpasst er den Sprung ins Halbfinale, kann aber in den Ranking-Finals durchaus aufzeigen. Seine beste Leistung erzielt der Wiener über 500 Meter, wo er auf Platz 35 landet. Ein von einem Konkurrenten verursachter Sturz verhindert eine noch bessere Platzierung.

Über 1.000 Meter gewinnt Wolfgang das Ranking-Finale gegen fünf weitere Kontrahenten und belegt Platz 38. Auf seiner eigentlichen Lieblingsdistanz, den 1.500 Metern, landet der 20-Jährige auf Rang 40. "Ich bin mit meiner Leistung eigentlich zufrieden. Über 500 Meter und 1.500 Meter wäre vom Gefühl her noch mehr drinnen gewesen. Versöhnlich war natürlich das Ranking-Final über 1.000 Meter, dass ich für mich entscheiden konnte und eine neue persönliche Bestleistung erzielt habe", resümiert der 20-jährige Wiener.

"Unser Ziel, einen Platz zwischen 30 und 32 zu erzielen, war sehr ambitioniert. Wir sind aber mit der Leistung von Matthias Wolfgang zufrieden. Es war seine erste Europameisterschaft und das Niveau in Europa ist extrem hoch. Wir befinden uns im Aufbau eines Teams und sind mit den Fortschritten, die sie machen, zufrieden", erklärt der Generalsekretär des Österreichischen Eisschnelllauf Verbandes Hermann Filipic.

15.01.2017 18:15

zurück