Hauptbereich der Websiteinhalte
.

Zweiter Platz für Vanessa Herzog über 500 Meter beim Weltcup in Erfurt

zurück Zweiter Platz für Vanessa Herzog über 500 Meter beim Weltcup in Erfurt

Am ersten Tag des fünften Eisschnelllaufweltcups der Saison in Erfurt erzielt die frisch gebackene Europameisterin Vanessa Herzog ihr bestes Karriereergebnis über 500 Meter. Die 22-Jährige wird Zweite hinter der Tschechin Karolina Erbanova. Um gerade einmal eine Zehntel verpasst sie ihren ersten Weltcupsieg.

"Ich bin sehr zufrieden, aber völlig fertig. Ich habe mich heute den ganzen Tag überhaupt nicht gut gefühlt und wollte eigentlich gar nicht starten. In den Lauf habe ich mich dann richtig reingebissen und gekämpft. Natürlich schade, denn ohne die Probleme wäre sicher noch mehr gegangen", resümiert Herzog, die die 500 Meter in einer Zeit von 37.92 absolviert. Sie wird auf einen weiteren Start am Freitag verzichten. Als Achte des Vorjahres ist sie für die Sprintweltmeisterschaften bereits qualifiziert. Am Samstag geht sie nochmals über 500 Meter an den Start.

Ihr Teamkollege Linus Heidegger belegt in der Division B über 1.500 Meter den 15. Platz in 1:51.17. "Leider kämpfe ich zurzeit mit ein paar technischen Fehlern. Ich bin noch nicht dort, wo ich hin will. Die Zeit war nicht so gut heute, allerdings sind die Bedingungen auch nicht einfach. Das Eis gleitet kaum und es ist brutal kalt in der Halle", berichtet der 22-jährige Olympiastarter. Für ihn geht es morgen noch über 5.000 Meter. Mit einer guten Zeit kann er sich für die Allround-Weltmeisterschaften qualifizieren.

Ergebnisse Erfurt:
500 Meter Damen
1. Karolina ERBANOVA (CZE) 37.82
2. Vanessa HERZOG (AUT) 37.92
3. Angelina GOLIKOVA (RUS) 38.10

1.500 Meter Herren
Division B
1. Simen Spieler NILSEN (NOR) 1:47.81
15. Linus HEIDEGGER (AUT) 1:51.17

19.01.2018 15:58

zurück