Hauptbereich der Websiteinhalte
.

Viola Feichtner mit fünfminütigem Solo bei EM-Debüt in Heerenveen

zurück Viola Feichtner mit fünfminütigem Solo bei EM-Debüt in Heerenveen

Als erste Eisschnellläuferin eröffnete die Österreicherin Viola Feichtner die Mehrkampf-Europameisterschaften in Heerenveen. Als jüngste Athletin im gesamten Teilnehmerfeld hat sich die 18-Jährige qualifiziert. In der Auslosung für den ersten Tag hat die die Tirolerin Pech. Über 500 und 3.000 Meter muss sie alleine ihre Runden in der Thialf-Eishalle ziehen, da eine ungerade Anzahl an Starterinnen am Allroundbewerb teilnehmen. "Das ist keine leichte Aufgabe für eine junge Läuferin. Man hat keine Orientierungspunkte für den Lauf oder die Zeit. Kein einfacher EM-Einstand, aber Viola hat ihre Sache gut gemacht", berichtet Nationaltrainer Hannes Wolf.

Mit 43.92 über 500 Meter bleibt Feichtner eine halbe Sekunde über ihrer Saisonbestleistung und belegt Platz 19. "Ganz locker war ich natürlich nicht. Es war schon ein komisches Gefühl den Bewerb alleine zu eröffnen. Die Stimmung in der Halle war aber echt super. Heute hatte ich das holländische Publikum zumindest fünf Minuten ganz für mich alleine", schmunzelte die junge Tirolerin. Über 3.000 Meter kann sie einige ihrer Konkurrentinnen hinter sich lassen und belegt in 4:27.94 Rang 17. Am Samstag geht es für Feichtner noch über 1.500 Meter. Die Medaillen werden nach dem abschließenden 5.000 Meter Lauf vergeben. Hierfür sind nur die besten acht Athletinnen nach drei Bewerben startberechtigt.

Morgen greifen mit Vanessa Herzog und Linus Heidegger zwei weitere Österreicher ins EM-Geschehen ein. Zuerst steht für beide ein 500 Meter Lauf am Programm. Herzog beginnt in der letzten Paarung der Sprinterinnen auf der Innenbahn gegen Goldfavoritin Jorien ter Moers. Heidegger trifft auf den starken Italiener Andrea Giovannini. Danach folgt für Herzog der 1.000 Meter Lauf gegen die Norwegerin Hege Bokko, wiederum in der finalen Paarung. Über 5.000 Meter tritt Heidegger ebenfalls gegen Konkurrenz aus Norwegen an. Sein Gegner ist der 23-jährige Simen Spieler Nilsen.

Zwischenergebnis Damen-Allround (nach 2 von 4 Bewerben)
1. Ireen WÜST (NED) 79.915 PKT (39.26, 4:03.93)
2. Antoinette DE JONG (NED) 80.466 PKT (39.56, 4:05.44)
3. Martina SABLIKOVA (CZE) 80.968 PKT (40.18, 4:04.73)
19. Viola FEICHTNER (AUT) 88.576 PKT (43.92, 4:27.94)

07.01.2017 00:23

zurück