Hauptbereich der Websiteinhalte
.

Platz 20 für Vanessa Herzog über 1.000 Meter bei Einzelstrecken-Weltmeisterschaften

zurück ISU/GettyImages/Atsushi Tomura

"Das war heute nichts. Ich wollte mit Karolina Erbanova mitlaufen, aber dieser Plan ging nicht auf. Ich habe von Anfang an keinen Druck auf die Kufen gebracht. Dann war es ein reiner Krampf. Mir fehlt einfach noch die nötige Leichtigkeit im Rennen", resümiert Vanessa Herzog über ihren zweiten Auftritt bei den Einzelstreckenweltmeisterschaften in Gangneung. Die 21-Jährige belegt in der Eisschnelllaufhalle der kommenden Olympischen Winterspiele Platz 20 in einer Zeit von 1:17.21 Minuten.

Der Sieg geht an die US-Amerikanerin Heather Bergsma. Silber geht an die Weltmeisterin über 500 Meter Nao Kodaira aus Japan. Bronze sichert sich die Niederländerin Jorien Ter Moers. Am Sonntag sind Vanessa Herzog sowie ihre Teamkollegen Linus Heidegger und Armin Hager noch im Massenstart im Einsatz.

Resultat 1.000 Meter Damen
1. Heather BERGSMA (USA) 1:13.94
2. Nao KODAIRA (JPN) 1:14.43
3. Jorien TER MOERS (NED) 1:14.66
20. Vanessa HERZOG (AUT) 1:17.21

11.02.2017 13:57

zurück