Hauptbereich der Websiteinhalte
.

Weltcupfinale mit Vanessa Herzog in Minsk

zurück Weltcupfinale mit Vanessa Herzog in Minsk

Das Saisonfinale der Eisschnellläufer findet an diesem Wochenende mit Vanessa Herzog in Minsk statt. Nach der krankheitsbedingten Aufgabe bei den Sprintweltmeisterschaften ist die 22-Jährige Europameisterin wieder fit für den letzten Weltcup des Jahres. "Jetzt passt wieder alles. Ich habe die letzten zwei Wochen wieder regelmäßig trainieren können", erklärt die junge Österreicherin.

Nachdem der Langstreckenspezialist Linus Heidegger, zuletzt 19. bei der Allround-WM in Amsterdam, auf seinen Einsatz im Massenstart verzichtet, ist Herzog die einzige Vertreterin des rot-weiß-roten Teams in Minsk. "Ich erwarte mir keine Wunderzeiten in Minsk, aber ich will die Saison mit guten Leistungen abschließen. Es geht mir um die Verteidigung meiner guten Platzierungen in den Streckenweltcups über 500 und 1.000 Meter", berichtet Herzog.

Die Ausgangslage über 500 Meter ist besonders interessant, da in Minsk noch maximal 300 Punkte in den beiden Rennen vergeben werden. Die Weltcupführende Nao Kodaira hat für das Finale nicht gemeldet. Vanessa Herzog liegt als erste Verfolgerin 145 Zähler hinter der Japanerin. Neun Punkte dahinter lauert die Tschechin Karolina Erbanova und auch die Russin Angelina Golikova hat noch Chancen auf die Gesamtwertung, da jeweils 150 Punkte für einen Rennsieg in Minsk ausgeschüttet werden. Über 1.000 Meter wird an diesem Wochenende nur ein Rennen ausgetragen. Aber auch hier tobt ein spannender Kampf in der Gesamtwertung. In Führung liegt vor dem letzten Lauf der Saison die Europameisterin Yekaterina Shikhova. Neben der Russin haben rechnerisch noch sechs weitere Athletinnen die Chance auf den Gesamtsieg. Durch die Nichtteilnahme von Kodaira ist Vanessa Herzog erneut die erste Verfolgerin mit einem Rückstand 44 Punkten.

Programm Weltcupfinale in Minsk:
Samstag, 17-03-2018
500 Meter Damen (mit Vanessa Herzog)
500 Meter Herren
Teamverfolgung Damen
Teamverfolgung Herren
1.000 Meter Damen (mit Vanessa Herzog)
1.000 Meter Herren
3.000 Meter Damen
5.000 Meter Herren

Sonntag, 18-03-2018
500 Meter Damen (mit Vanessa Herzog)
500 Meter Herren
1.500 Meter Damen
1.500 Meter Herren
Team-Sprint Damen
Team-Sprint Herren
Massenstart Damen
Massenstart Herren

16.03.2018 10:54

zurück