Hauptbereich der Websiteinhalte
.

Dominic und Nico Andermann am Podium bei Munich Open

zurück Quelle: Facebook

Die beiden Wiener Brüder Dominic und Nicolas Andermann erobern zwei Stockerlplätze bei den Munich Open im Short Track. Dominic belegt Platz drei in der Allgemeinen Klasse hinter den beiden deutschen Weltcupstartern Felix Spiegl und Tom Rietzke. Sein jüngerer Bruder Nico dominiert die Juniorenwertung. Er gewinnt gleich auf allen drei Strecken und siegt in der Gesamtwertung.

In der bayerischen Hauptstadt standen an diesem Wochenende bereits zum zehnten Mal die Munich Open am Programm. Eine Woche vor den Weltmeisterschaften in Rotterdam ein perfektes Rennen für Österreichs junges Short Track Nationalteam. In der Allgemeinen Klasse belegt Dominic Andermann den dritten Platz. "Es war ein tolles Gefühl ganz vorne mitfighten zu können. Über 1.000 Meter hab ich im Zielsprint knapp den zweiten Platz verfehlt. Über 500 Meter bin ich taktisch nicht so gut gefahren, jedoch habe ich im Superfinale über 1.500 Meter meinen dritten Gesamtrang wieder zurückerobert“, berichtet der Wiener stolz. Sein Teamkollege Matthias Wolfgang belegt Rang acht in dem mit mehreren Weltcupfahrern bestückten Feld.

Nicolas Andermann bestimmt das Rennen bei den Junioren. Er gewinnt unangefochten alle drei Rennen in seiner Klasse und setzt sich gegen seine Kontrahenten aus Deutschland, Großbritannien und Italien klar durch. "Ich hatte zwar ein paar Probleme mit der Materialabstimmung. Von Rennen zu Rennen lief es aber besser und besser", erzählt Nicolas Andermann. Heinrich Liu wird Siebter bei den Junioren.

Nächste Woche stehen in Rotterdam die Weltmeisterschaften im Short Track Eisschnelllaufen am Programm. Dominic Andermann wird dabei Österreich vertreten: "Die Munich Open waren eine tolle Vorbereitung. Ich hoffe auf ein Ergebnis in den Top 40".

10. Munich Open - Ergebnisse:
Allgemeine Klasse:
1. Felix SPIEGL (GER)
2. Tom RIETZKE (GER)
3. Dominic ANDERMANN (AUT)
8. Matthias WOLFGANG (AUT)

Junioren:
1. Nicolas ANDERMANN (AUT)
2. Niall TREACY (GBR)
3. Richard SIMON-JOJART (GER)
7. Heinrich LIU (AUT)

05.03.2017 21:12

zurück