Hauptbereich der Websiteinhalte
.

Dominic Andermann und Matthias Wolfgang über 1.000 Meter in Shanghai chancenlos

zurück Dominic Andermann und Matthias Wolfgang über 1.000 Meter in Shanghai chancenlos

Mit den Plätzen 65 und 69 schließen Österreichs Short Tracker Dominic Andermann und Matthias Wolfgang den dritten Saisonweltcup in Shanghai ab. In den Vorläufen in der chinesischen Millionenstadt haben sie mit einer schwierigen Auslosung zu kämpfen.

Andermann bekam es in seinem Vorlauf mit drei Top 20 Athleten zu tun. "Ich musste die vier Jungs dann in den letzten Runden ziehen lassen. Da hatte ich nicht wirklich eine Chance", berichtet der Wiener Andermann. Auch seinem 21-jährigen Teamkollegen ergeht es nicht besser: "Ich bekomme meine Kraft derzeit noch nicht auf das Eis. Ich gebe alles, aber es fühlt sich an, als ob ich nur die Hälfte des Einsatzes wirklich umsetzen kann. Zumindest die Materialprobleme haben wir aber jetzt in Shanghai in den Griff bekommen", resümiert Matthias Wolfgang.

Die Finalrunden des Weltcups in Shanghai werden am Samstag und Sonntag ausgetragen. Am nächsten Wochenende geht es für das heimische Team weiter nach Südkorea. In Seoul steht der vierte und bereits letzte Saisonweltcup am Programm. Zum Team stoßen noch die beiden Junioren Nico Andermann und Heinrich Liu.

vorläufige Ergebnisse (Semifinale und Finale am Sonntag)
1. Runde Herren 1.000 Meter: (Top 35 im Achtelfinale)
65. Dominic ANDERMANN    1:31.823
69. Matthias WOLFGANG     1:35.364

10.11.2017 12:57

zurück